Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting
Politische Arbeit des VfW

Politische Arbeit des VfW

Die Maßnahmen, die das Integrierte Energie- und Klimaprogramm der Bundesregierung (IEKP) vereint, setzen die europäischen Vorgaben in Bezug auf Klimaschutz, Energieeffizienz und den Ausbau der Erneuerbaren Energien im Rahmen des nationalen Rechts um. Zum Jahresanfang 2009 sind neue bzw. novellierte Gesetze und Verordnungen in Kraft getreten, die die Erreichung der Ziele des IEKP verfolgen und dabei Auswirkungen auf die gesamte Energiebranche haben werden. Der Verband für Wärmelieferung ist bei zahlreichen Veranstaltungen präsent und positioniert sich zu verschiedenen Gesetzesvorhaben, um die Interessen der Contractingbranche in die politischen Diskussionen einzubringen und um optimale gesetzliche Bedingungen für Contracting Projekte zu erhalten oder zu verbessern.

In den nachstehenden Auflistung der Gesetzesvorhaben finden Sie die Aktivitäten des VfW chronologisch nach Datum sortiert. Sollten Sie weitere Informationen benötigen steht Ihnen die VfW-Geschäftsstelle unter hannover@vfw.de oder Tel.: 0511 3659-0 zur Verfügung.

 

FOLGEN

VfW-SEMINARTERMINE
30.05.2017

Dezentrale Stromversorgung in größeren ­Objekten/Arealen

Strom soll nicht nur effizient, sondern möglichst auch vor Ort direkt und ohne Netzverluste genutzt werden. ... mehr

20.–21.06.2017

24. VfW-Jahrestagung

Experten erörtern aktuelle Schwerpunkte der Energiedienstleistung Contracting. ... mehr

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung 2015

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

30.05.2017, Hannover

Dezentrale Stromversorgung in größeren Objekten/Arealen

Strom soll nicht nur effizient, sondern möglichst auch vor Ort direkt und ohne Netzverluste genutzt werden. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

PRESSEMITTEILUNGEN
24.05.2017

Hohes Einsparpotential bei Büroimmobilien

11.05.2017

Verbändestellungnahme zu KWK-Ausschreibungen

03.05.2017

Neues Mieterstromgesetz – VfW Begrüßt Annahme von Vorschlägen der Verbände

alle Pressemeldungen