Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

Dezentrale Stromversorgung in größeren ­Objekten/Arealen

Die dezentrale Strom­versorgung hat politisch durch das Grünbuch Energie­effizienz des Bundes­wirtschaftsministeriums Aufwind bekommen. Denn Strom soll nicht nur effizient, sondern möglichst auch vor Ort direkt und ohne Netz­verluste genutzt werden. Auch von der europäischen Kommission ist es erklärtes Ziel, die Erzeugung und den Verkauf bzw. die Nutzung von Strom und auch Wärme im eigenen Objekt/Areal zu erleichtern. Gerade der Einsatz Dritter (Energie­dienst­leister) soll auch hierbei erleichtert werden.

Mir haben an dem Seminar besonders gut der Referent, die Themen und die Struktur gefallen.Doch wie sieht die Rechtslage aktuell in Deutschland aus? Welche Hindernisse bestehen z. B. bei der EEG-Umlage oder bei der Strom­steuer? Welche Voraus­setzungen sind einzuhalten, wenn man netz­ent­geltfrei bleiben will? Welche Gesetzes­änderungen stehen bevor bzw. sind in 2016 realisiert worden und haben nunmehr Auswirkungen? Wie lassen sich neue Geschäfts­modelle bereits heute auf der Basis des gültigen Rechts­rahmens realisieren?

»Sehr detaillierte Aufbereitung der Themen.«Das VfW-Seminar gibt auf diese Fragen praxisbezogene Antworten und verschafft einen systematischen Überblick. Es richtet sich insbesondere an Energie­dienst­leister, Contractoren, Stadtwerke, Ingenieure und Firmen, die bereits über Erfahrungen im Bereich des Contracting und/oder der Strom­vermarktung verfügen bzw. die Stromversorgung Ihrer Gewerbe- und/oder Industrie-Areale jetzt neugestalten wollen.

Die Referenten verfügen über langjährige Erfahrungen bei der rechtlichen Begleitung dezentraler Strom­vermarktungs­konzepte, sei es aus dem Bereich der BHKWs, PV-Anlagen oder vielfältigen Kombinationen.



Termin/Ort:

Kastens Hotel Luisenhof
Luisenstr. 1–3
30159 Hannover



Programm

10:00 Begrüßung

Dezentrale Objektversorgung aus KWK- und/oder EE-Anlagen

Modell A: Der Energiedienstleister als Stromlieferant

Modell B: Der Kunde als Eigenversorger

Ausblick auf neue Modelle und deren rechtlichen Grenzen

Abschlussdiskussion

17:00 Ende der Veranstaltung
Pausen ca. um 10:30, 12:00 und 14:30 Uhr

Referenten
RA Martin Hack, Rechtsanwälte Günther Partnerschaft
RA Dr. Dirk Legler, Rechtsanwälte Günther Partnerschaft

Abrufkontingent für Selbstzahler stehen unter dem Stichwort „VfW“ im Kastens Hotel Luisenhof bis zum 16.05.2017 für 143,00 Euro inkl. Frühstück zur Verfügung.

Und zusätzlich ist ein Abrufkontingent für Selbstzahler unter dem Stichwort „VfW“ im Intercity Hotel Hannover für 99,00 Euro inkl. Frühstück bis zum 01.05.2017 eingerichtet.

Änderung des Programmablaufs und der Referenten aus aktuellen Anlässen möglich.



Werden Sie Sponsor auf dieser VfW-Veranstaltung

 

FOLGEN

PRESSEMITTEILUNGEN
06.04.2017

Energiedienstleistung Contracting - „Wir können Wärmewende!“

30.03.2017

Verbände nehmen Stellung zum Mieterstromgesetz

17.03.2017

Verbändebündnis begrüßt Einrichtung einer Clearingstelle KWKG

alle Pressemeldungen

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung 2015

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

08.05.2017, Hamburg

Rechtliche Grundlagen des Energieliefer-Contractings

Das Grundlagenseminar informiert über aktuelle Themen und die gültige Rechtsprechung. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

NEWSTICKER
27.04.2017

Politik & Recht / Energiepolitik

Gemeinsame Stellungnahme zum BMWi Referentenentwurf zur Einführung von KWK-Ausschreibungen

24.04.2017

Veranstaltungen /

VfW als Anlaufstelle für Contracting im EnergyEfficiencyCenter

13.04.2017

Intern / Contractinganfragen

Contractor für Gewerbeobjekte in drei Bundesländern gesucht (nur VfW-Mitglieder)

alle Meldungen