Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

15.11.2018

LEW startet Smart-City-Härtetest

Der Augsburger Regionalversorger Lechwerke (LEW) treibt die Digitalisierung des öffentlichen Raums in Bayern voran. Der Smart-City-Pilotversuch "Inno.Live" soll die vernetzte Sensorik in zwei Städten einem "Härtetest" unterziehen.

Dies kündigte die Innogy-Tochter zum Projektstart an. Laufen soll die Testreihe demnach bis April 2019 in den Städten Königsbrunn und Stadtbergen. Ein Härtetest, ist Innolive LEW zufolge, weil die Technik somit vor allem bei nasskalter Witterung zum Einsatz kommt. In den beiden Städten im bayrischen Teil Schwabens haben die LEW ein "LoRaWAN"-Funknetz mit 35 Sensoren aufgebaut, die den öffentlichen Raum erfassen. Bestückt wurden zunächst Straßenlaternen mit jeweils drei "LoRa-Gateways", die ihre Daten in ein zentrales Online-Portal einspeisen.

Das System soll im Versuchsverlauf wachsen. "Wir starten mit ausgewählten Einsatzbereichen und wollen im Laufe des Pilotversuchs weitere Anwendungen und Kommunen mit hinzunehmen, so LEW-Projektleiter Christian Mayr. Konkret erfassen sollen die Sensoren zunächst etwa, ob die öffentlichen Abfallbehälter geleert werden müssen oder es Arbeit an Blumenbeeten gibt. Zukünftig denkbar sei zudem die Erfassung von Umweltdaten oder Wasserständen an Kanälen sowie Unterführungen. Ferner könnten etwa auch Fahrplananzeigen im ÖPNV in das System integriert werden, so die LEW. /pa



FOLGEN

NEWSTICKER
22.03.2019

Presse / Netzwerk

Neuer Zeitplan für Gebäudeenergiegesetz (energate)

20.03.2019

Veranstaltungen / Messen

HANNOVER-MESSE 2019 - Stand "Dezentrale Energieversorgung" Halle 27

19.03.2019

Praxishilfen / Recht/Verträge

Contractinglexikon 2019

alle Meldungen

 

28.03.2019, Hannover

e-Mobilität im Contracting

Einstieg in das Thema Elektromobilität für Entscheider von Energie­dienstleistungs­unternehmen ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar