Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

18.01.2019

Marktstammdatenregister startet am 31. Januar

Nach mehreren Verzögerungen wird das neue zentrale Anlagenregister für die Energiewirtschaft Ende Januar endlich starten.

Das "Marktstammdatenregister" werde am 31. Januar online gehen, kündigte die Bundesnetzagentur an. Anlagenbetreiber müssen sich und ihre über zwei Mio. Anlagen, darunter allein 1,7 Mio. Solaranlagen, darüber künftig anmelden. Details will die Behörde am 23. Januar im Rahmen eines Pressegesprächs vorstellen.  
 
Eigentlich sollte das Register bereits im Jahr 2017 starten. Ob externe Programmierer eine Mitschuld an der entstandenen Verzögerung trifft oder ob Politik und Netzagentur die "Mammutaufgabe" schlicht unterschätzten, ließ die Behörde bisher unbeantwortet (energate berichtete). Gerade die Vielzahl der Erneuerbaren-Anlagen stellt sich beim Aufbau des Registers als große Herausforderung dar. So gibt es bereits zahlreiche Nummern, viele Erneuerbaren-Anlagen tragen einen "EE-Anlagenschlüssel" und auch die Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur arbeitet mit Nummern. Alle diese sollen im Marktstammdatenregister zusammengeführt werden. Druckmittel hierfür ist, dass die Anlagenbetreiber sonst einen Teil oder die gesamte EEG- oder KWKG-Förderung verlieren. /mt



FOLGEN

NEWSTICKER
22.03.2019

Presse / Netzwerk

Neuer Zeitplan für Gebäudeenergiegesetz (energate)

20.03.2019

Veranstaltungen / Messen

HANNOVER-MESSE 2019 - Stand "Dezentrale Energieversorgung" Halle 27

19.03.2019

Praxishilfen / Recht/Verträge

Contractinglexikon 2019

alle Meldungen

 

28.03.2019, Hannover

e-Mobilität im Contracting

Einstieg in das Thema Elektromobilität für Entscheider von Energie­dienstleistungs­unternehmen ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar