Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

18.01.2019

Marktstammdatenregister startet am 31. Januar

Nach mehreren Verzögerungen wird das neue zentrale Anlagenregister für die Energiewirtschaft Ende Januar endlich starten.

Das "Marktstammdatenregister" werde am 31. Januar online gehen, kündigte die Bundesnetzagentur an. Anlagenbetreiber müssen sich und ihre über zwei Mio. Anlagen, darunter allein 1,7 Mio. Solaranlagen, darüber künftig anmelden. Details will die Behörde am 23. Januar im Rahmen eines Pressegesprächs vorstellen.  
 
Eigentlich sollte das Register bereits im Jahr 2017 starten. Ob externe Programmierer eine Mitschuld an der entstandenen Verzögerung trifft oder ob Politik und Netzagentur die "Mammutaufgabe" schlicht unterschätzten, ließ die Behörde bisher unbeantwortet (energate berichtete). Gerade die Vielzahl der Erneuerbaren-Anlagen stellt sich beim Aufbau des Registers als große Herausforderung dar. So gibt es bereits zahlreiche Nummern, viele Erneuerbaren-Anlagen tragen einen "EE-Anlagenschlüssel" und auch die Kraftwerksliste der Bundesnetzagentur arbeitet mit Nummern. Alle diese sollen im Marktstammdatenregister zusammengeführt werden. Druckmittel hierfür ist, dass die Anlagenbetreiber sonst einen Teil oder die gesamte EEG- oder KWKG-Förderung verlieren. /mt



FOLGEN

NEWSTICKER
23.05.2019

Veranstaltungen / Seminare

Jahreskongress 2019

22.05.2019

Politik & Recht / Energiepolitik

Stellungnahme zum Empfehlungsverfahren 2019/8 der Clearingstelle EEG/KWKG

20.05.2019

Definition & Info / Literatur

Literaturtipp: Digitalisierung - Schlüsseltechnologien für Wirtschaft & Gesellschaft

alle Meldungen

 

04.06.2019, Berlin

Wärmenetze und Wärmespeicher im Contracting

Praxisworkshop auf Quartiersebene ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar