Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

31.01.2019

Mieter müssen mehr für Öl und weniger für Gas zahlen

Trotz einem rückläufigen Verbrauch im Jahr 2018 kommen auf die Mieter wohl deutliche Nachzahlungen für Heizöl zu. Für Nutzer von Gasheizungen sollten dagegen in allen Regionen Deutschlands die Kosten sinken, prognostiziert der Energiedienstleister Techem.

Im Vergleich der Gradtagszahlen sei das Jahr 2018 um 7,4 % wärmer als das Vorjahr. Das heißt, der Verbrauch im Jahr 2018 dürfte niedriger ausfallen als im Jahr 2017. Aufgrund der Preisentwicklung müssten Mieter, die mit Öl heizen, dennoch mit Nachzahlungen rechnen. Da der Ölpreis im Jahresvergleich um 21,8 % gestiegen ist, könnten sich die Heizkosten in ölversorgten Liegenschaften im Bundesdurchschnitt um 12,8 % erhöhen.

Höhere Heizkosten kommen laut Techem vor allem auf Mieter im Norden Deutschlands zu (energate berichtete). So deuten sich in Cuxhaven, List auf Sylt und Westermarkelsdorf auf Fehmarn mehr als 20 % höhere Kosten an. Die konkrete Höhe hänge am Ende aber davon ab, zu welchem Zeitpunkt Heizöl eingekauft wurde. So könne es sein, dass noch alte Reserven mit einem niedrigeren Einkaufspreis verheizt wurden. Für Nutzer von Gasheizungen dürften die Kosten bundesweit sinken - im Schnitt um 8,9 %. Preissenkungen seien selbst für Helgoland (-0,2 %) und Norderney (-0,8 %) zu erwarten, wo aufgrund der Temperaturwerte mit einem Mehrverbrauch zu rechnen sei.

Viele Heizungsanlagen arbeiten nicht optimal

"Wir müssen Wärme effizienter erzeugen und nutzen, um auch bei steigenden Energiepreisen die Heizkosten zu begrenzen", kommentierte Frank Hyldmar, Vorsitzender der Techem-Geschäftsführung, die Zahlen. "Viele Heizungsanlagen sind immer noch nicht optimal eingestellt und arbeiten ineffizient." Digitale Lösungen könnten dazu beitragen, die Energieeffizienz auf allen Stufen der Wärmeversorgung zu verbessern. Die vorläufige Prognose des Heizenergieverbrauchs hat Techem im Rahmen der Vorarbeiten zur "Energiekennwertstudie 2019" erstellt. /tc



FOLGEN

NEWSTICKER
15.02.2019

Presse / Netzwerk

Verabschiedung des Gebäudeenergiegesetzes weiter offen (energate)

11.02.2019

Verband / Wir über uns

VfW vor Ort: 23. Fachkongress Zukunftsenergien der EnergieAgentur.NRW

11.02.2019

Intern / Infothek

Spitzenausgleich zu Energie- und Stromsteuer auch für 2019 gesichert (nur VfW-Mitglieder)

alle Meldungen

 

21.02.2019, Hannover

Kosten­neutralität und Energie­effizienz mit Contracting

Umsetzung der WärmeLV in der Praxis ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar