Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

18.10.2019

ENGIE Deutschland  steigt in E-Mobilität ein

Die deutsche Tochter des französischen Energiekonzerns Engie ist in die Elektromobilität eingestiegen. Das Unternehmen bietet unter dem Namen "e-buddie" schlüsselfertige E-Mobilitätslösungen an.

Das Angebot richte sich an Kommunen, Industrie und Gewerbe sowie die Immobilienwirtschaft, teilte Engie Deutschland mit. Dabei übernehme das Unternehmen als Dienstleister die Planung, Aufbau und Wartung sowie den Betrieb und die Abrechnung der Ladelösungen. Auf Wunsch gibt es auch erneuerbaren, in Deutschland erzeugten Fahrstrom sowie Finanzierungsoptionen hinzu. "Mit unserer 'Zero Carbon Transition as a Service'-Strategie beschreiten wir gemeinsam mit unseren Kunden den Entwicklungspfad hin zur Klimaneutralität", kommentierte Manfred Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Engie Deutschland das neue Angebot. /ml



Twitter-Logo
FOLGEN

NEWSTICKER
19.05.2020

Politik & Recht / Energiepolitik

Stellungnahme zum Verfahren 2020/7-IX der Clearingstelle EEG|KWKG zum Thema Messstellenbetriebsgesetz

19.05.2020

Presse / Mitteilungen

VfW zur Renovierungsstrategie: Verpasste Chancen und Halbherzigkeit

15.05.2020

Projekte / nach Firmen

Projekt des Monats: Energieeinspar-Contracting für Essener Rathaus

alle Meldungen

 

08.06.2020, 15.00–16.30 Uhr

Online-Seminar: Dezentrale Stromversorgung im Quartier

Für Marktteilnehmer, die sich mit dezentraler Stromerzeugung in der Wohnungswirtschaft beschäftigen. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar