Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

Hannover, 03.06.2015

Bundestagsabgeordneter Volkmar Vogel (CDU) besucht Energieeffizienzprojekte im Altenburger Land: „Zu einer erfolgreichen Energiewende gehört das Engagement zum Energiesparen“

Der CDU-Bundesabgeordnete Volkmar Vogel besuchte am Dienstag ein modernes Nahwärmenetz im Altenburger Land. Dieses versorgt seit zwei Jahren die Region mit umweltfreundlicher Wärme aus modernen Blockheizkraftwerken und Erdgaskesseln, die das Kohlekraftwerk Mumsdorf ersetzen. Auch für die größte Rauchschwalbenkolonie Deutschlands, die noch unter der alten Förderbrücke des alten Kraftwerks zu Hause ist, wurden gemeinsam mit Naturschützern neue Brutplätze geschaffen.

Mitte 2013 wurde an Stelle des stillgelegten Braunkohlekraftwerks Mumsdorf der MIBRAG (Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft mbH) in Elsteraue ein modernes Blockheizkraftwerk errichtet. Die Wärme, mit der seitdem Wohngebäude [und Unternehmen] versorgt werden, entsteht dabei gleichzeitig mit der Erzeugung von Strom aus klimafreundlichem Bio-Erdgas. Damit werden fast 100 % der im Bio-Erdgas enthaltenen Energie genutzt, während im alten Kohlekraftwerk mehr als ein Drittel verloren gegangen ist. In Mumsdorf und Lucka ergänzen je ein weiteres Blockheizkraftwerke und Gaskessel die Wärmeversorgung für die Ortsnetze Mumsdorf, Staschwitz, Phönixstraße, Falkenhain und Prößdorf sowie das Ortsnetz Lucka.

Volkmar Vogel (MdB): „Für eine erfolgreiche Energiewende müssen wir Energie intelligenter nutzen und auf einen geringeren Verbrauch setzen. Das fängt schon bei der Erzeugung an. Neben der Wahl des Energieträgers ist mindestens genauso wichtig, dass dieser möglich effizient in Wärme und Strom umgewandelt und verlustarm transportiert wird. Eine kluge Politik gegen Energieverschwendung hilft somit den Bürgern und Unternehmen in der Region, zuverlässig, umweltfreundlich und bezahlbar mit Energie zu versorgen.“ Der Bundestagsabgeordnete Vogel besichtigte die Anlagen in Elsteraue und Lucka, Hausanschlussstationen in Lucka, mit denen die Übergabe der Wärme aus dem Ortsnetz an die Wohngebäude erfolgt sowie Wärmeübergabestationen in Mumsdorf.

Matthias Burkhardt von Cofely, dem Unternehmen, das Kraftwerke und Wärmenetze betreibt, erklärt: „Die gemeinsame Versorgung von über 800 Wohnungen mit Wärme für Heizungen und Warmwasser und die gleichzeitige Erzeugung von Strom durch Kraft-Wärme-Kopplung, ist die derzeit die effizienteste Art der Energieerzeugung. Durch die neuen Heizwerke konnte der CO2-Ausstoß gegenüber dem Braunkohleheizwerk um etwa 6.500 t reduziert werden. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Energiewende vor Ort.“ Die Effizienz-Tour wurde außerdem von Stefan Scherz vom Verband für Wärmelieferung (VfW) und Martin Bornholdt, Geschäftsführender Vorstand der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) begleitet. Beide richteten an Bundestagsmitglied Vogel den Wunsch nach mehr politischer Unterstützung, damit Vorzeigeprojekte wie die heute besuchten schnell deutschlandweit Schule machen. Scherz: „Es muss nicht immer nur um Fördergelder gehen. Auch der Abbau manch gesetzlicher Hürde, die Energieeffizienz-Projekte unattraktiv macht, kann helfen.“ Bornholdt ergänzt: „Die Bundespolitik befasst sich in diesem Herbst mit der zukünftigen Gestaltung des Strommarkts und weiteren Klimaschutzmaßnahmen. Dabei muss es endlich aufhören, dass Strom- und Wärmeversorgung getrennt voneinander diskutiert werden.“

Am Standort des stillgelegten Kraftwerks ist aktuelle eine wichtige Herausforderung, eine Rauchschwalbenkolonie, die unter der alten Förderbrücke des alten Kraftwerk lebt, für den Umzug in neues Quartier zu gewinnen, bevor diese abgerissen werden kann. Die Kolonie ist die größte ihrer Art in Deutschland. In Zusammenarbeit mit den Naturschutzbund (NABU) und der MIBRAG hat die neue Betreiberfirma Cofely neue Brutplätze an der Rückseite des Heizwerkes in Mumsdorf geschaffen. Nun wird mit Rauchschwalbengezwitscher aus der Konserve für das neue Domizil geworben.

Ausführliche Hintergrundinformationen zu den besuchten Objekten finden Sie unten.


Kontakt:


Wahlkreis Büro Volkmar Vogel (MdB),
Steffi Zender, CDU-Geschäftsstelle Altenburg, Tel.: 03447 31118503447 311185

Verband für Wärmelieferung (VfW)
, Dipl.-Ing. Stefan Scherz, Tel.: 0511 36590-00511 36590-0, Mobil: 0151 1462043110151 146204311, stefan.scherz@vfw.de, www.energiecontracting.de Twitter: @VfWeV

Deutsche Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF)
, Martin Bornholdt, Tel.: 030/364 097 02030/364 097 02, Mobil: 0179/488 7987, martin.bornholdt@deneff.org, www.deneff.org, Twitter: @deneffev



Twitter-Logo
FOLGEN

NEWSTICKER
31.03.2020

Veranstaltungen /

Jahreskongress 2020

30.03.2020

Politik & Recht / Urteils-Sammlung

Neues OLG-Urteil: Kundenanlage; Größe über 200 Letztverbraucher (nur für Mitglieder)

27.03.2020

Intern / Ausschreibungen

Zwei neue Contracting-Ausschreibungen für Nürnberg und Cottbus (nur Mitglieder)

alle Meldungen

 

25.05.2020, Hamburg

CONTRACTING BASICS I: Recht & Vertrag

Unser Seminar bietet den bewährten Einstieg in die rechtlichen Grundlagen rund um das Liefercontracting. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar