Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

Hannover, 02.08.2018

EU verlängert KWK-Ermäßigungen bis Jahresende

Die EU-Kommission verschafft der Bundesregierung mehr Zeit für eine Neuregelung der EEG-Umlage für KWK-Anlagenbetreiber. Die ursprünglich nur bis Ende 2017 geltende Übergangsregelung werde bis Ende 2018 verlängert, teilte die Kommission jetzt mit.

Die Fördermaßnahme sei gemäß der EU-Beihilfevorschriften zulässig. Sie betrifft Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, die zwischen August 2014 und Dezember 2017 in Betrieb gingen. Für diese fällt demnach bei der Eigenversorgung weiterhin eine ermäßigte und nicht die volle EEG-Umlage an. Der jetzige Beschluss stützt sich auf eine Vereinbarung, die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager und Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schon im Mai 2018 getroffen hatten.

Weitere Informationen



Twitter-Logo
FOLGEN

NEWSTICKER
17.01.2020

Veranstaltungen / Messen

VfW auf der e-world 2020

16.01.2020

Veranstaltungen / Seminare

Neue Chancen für KWK-Anlagen durch flexiblen marktorientierten Betrieb im Wärme- und Stromnetz

16.01.2020

Intern / Praxishilfen

Die Preise & Indizes wurden aktualisiert (nur für Mitglieder)

alle Meldungen

 

22.01.2020, Nürnberg

Energiedienstleistung Contracting 2020

Das Intensivseminar informiert über die Beson­der­heiten des Marktes für Energie­dienstleistungen. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar