Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting
Politische Arbeit des VfW

Politische Arbeit des VfW

Erneuerbare-Energien-Wärme-Gesetz (EEWaermeG)

 

10.07.2013 | Stellungnahme zum Entwurf eines EEWärmeG in Thüringen der SPD-Fraktion aus Februar 2013

Die SPD-Fraktion des Thüringischen Landtages hat einen Entwurf zum Gesetz zum Einsatz erneuerbarer Energien und zur effizienten Wärmenutzung in Gebäuden im Freistaat Thüringen (Thüringer Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz-ThEEWärmeG) eingebracht. Der Entwurf sieht eine Senkung des Wärmebedarfs im Gebäudesektor vor und im zweiten Schritt dann eine Bündelung der Wärmeversorgung in kommunale Nahwärmenetze sowie die Umstellung auf Erneuerbare Energien. Der VfW hat eine entsprechende Stellungnahme an die Ansprechpartner der SPD-Fraktion versandt.

24.02.2011 | Gemeinsame Stellungnahme zum Europarechtanpassungsgesetz Erneuerbare Energien vom 10.02.2011

Die Effizienzverbände AGFW | Der Energieeffizienzverband Wärme, Kälte und KWK e.V., Bundesverband Erneuerbare Energien e.V. (BEE), Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE), Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK), Fachverband Biogas e.V. (FvB), Fachverband Power Systems, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) e.V. und Verband für Wärmelieferung e.V. (VfW) beziehen gemeinsam Stellung zu den Anforderungen an die Nutzung von gasförmiger Biomasse im EEWärmeG.

04.02.2011 | Gemeinsame Stellungnahme des AGFW, B.KWK, VfW und ESCO Forums im ZVEI zum Europarechts-anpassungsgesetz Erneuerbare Energien vom 03.02.2011

Die Bundesregierung ist in ihrer Gegenäußerung und dem Vorschlag vom 1. Februar 2011 den Bitten der Verbände vom 4. November 2010 sehr weitgehend entgegengekommen. Um die Chancen für die Umwelt noch weiter zu erhöhen, bleibt die Bitte im Nachklang, in der neuen Definition der Begriffe „Fernwärme“ und „Fernkälte“ nach § 2 Abs. 2 Nr. 2 EEWärmeG-E den Verweis auf das KWKModG fallen zu lassen.

15.11.2010 | Empfehlungen zur Fortentwicklung des EEWärmeG

Nach § 18 des Erneuerbare-Energien-Wärmegesetzes (EEWärmeG) legt die Bundesregierung dem Deutschen Bundestag bis Ende 2011 einen Erfahrungsbericht zu diesem Gesetz vor. Wesentliche Inhalte des Berichts sollen die Technologie-, Markt- und Wirtschaftlichkeitsentwicklung der im EEWärmeG angesprochenen Nutzungsoptionen (Erneuerbare Energien und Ersatzmaßnahmen), der Vollzug des Gesetzes und eine Bewertung der übrigen Bestimmungen des Gesetzes sein. Der Erfahrungsbericht soll Empfehlungen zur Fortentwicklung aussprechen.
Am 27.10.2010 hat der Vorsitzende des Juristischen Beirats des VfW, Herr RA Martin Hack in Berlin an einer Veranstaltung des Bundesumweltministerium teilgenommen. Hierbei handelte es sich um eine Konsultation der Verbände zu den Erfahrungen mit und den Empfehlungen zur Fortentwicklung des EEWärmeG. Herr Hack nahm Stellung und den Vortrag können Sie hier einsehen.

04.11.2010 | Stellungnahme Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien behindert Kraft-Wärme-Kopplung

Die Bundesregierung hat als Teil des Europarechts-Anpassungsgesetzes Erneuerbare Energien den Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Erneuerbare-Energien- Wärmegesetzes vorgelegt.

23.04.2008 | Öffentliche Anhörung zum Entwurf eines Gesetzes zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich (EEWärmeG)

Veranstalter: Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

14.07.2006 | Regeneratives Wärmegesetz (RWG) auch „Wärme-EEG“ genannt

Das Bundesumweltministerium (BMU) lädt Bürger, Unternehmen und Verbände dazu ein, sich an der Entwicklung eines Instruments zur Förderung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt zu beteiligen. Das Ministerium möchte mit der Öffentlichkeitsbeteiligung Vorschläge gewinnen, um die Erneuerbaren künftig im Wärmebereich ökologisch sinnvoll, ökonomisch effizient und mit möglichst geringem Verwaltungsaufwand einsetzen zu können. Als Diskussionsgrundlage dient ein Konsultationspapier, die Beteiligung über einen Online-Fragenkatalog ist noch bis zum 15. Juli möglich.
Zu dem Konsultationspapier und dem Fragenkatalog gelangen Sie über http://www.bmu.de
Eine 1. Anhörung fand am 3.7.2006 im Bundesumweltministerium statt. Der Verband für Wärmelieferung e.V. ist dort eingeladen. Eine kurze Zusammenfassung finden Sie hier:

 

FOLGEN

VfW-SEMINARTERMINE
28.03.2019

e-Mobilität im Contracting

Einstieg in das Thema Elektromobilität für Entscheider von Energie­dienstleistungs­unternehmen ... mehr

06.–07.05.2019

Rechtliche Grundlagen des Energieliefer-Contractings

Das Grundlagenseminar informiert Über aktuelle Themen und die gültige Rechtsprechung. ... mehr

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

28.03.2019, Hannover

e-Mobilität im Contracting

Einstieg in das Thema Elektromobilität für Entscheider von Energie­dienstleistungs­unternehmen ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

PRESSEMITTEILUNGEN
07.01.2019

Positionspapier des Arbeitskreis Energiespar-Contracting im VfW - "Energiewende mit Garantie"

14.12.2018

Energiewende mit Garantie - Parlamentarischer Abend des VfW

07.12.2018

Gebäudesanierung: Bundesregierung blamiert sich in Kattowitz

alle Pressemeldungen