Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting
Politische Arbeit des VfW

Politische Arbeit des VfW

Energieeffizienz

 

09.12.2014 | Wärmeblindheit gefährdet Effizienz­ziele 2020 – Professionelle Energie­dienst­leister können Energie­effizienz steigern

Zurzeit werden verschiedene Optionen1 diskutiert, um die Lücke zwischen der momentan projizierten Effizienzsteigerung in Deutschland (etwa 33 % bis 2020) im Vergleich zu den höheren Zielen (Effizienzsteigerung um 40 % bis 2020) der Bundesregierung zu schließen. 

05.10.2012 | Stellungnahme zum Abschlussbericht Sektoruntersuchung Fernwärme des Bundeskartellamtes

Der VfW hat Stellung zu dem Abschlussbericht Sektoruntersuchung Fernwärme des Bundeskartellamtes aus August 2012 genommen. Die Untersuchung soll zeigen, „inwieweit sich die monopolistische Anbieterstruktur und somit der fehlende Wettbewerb zwischen Fernwärmeversorgern innerhalb eines Netzgebietes auf das Wettbewerbsverhalten und das Marktergebnis auswirken“.

23.06.2011 | Steuerliche Förderung von Wohnungsgebäuden – VfW-Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden vom 6.6.2011

Der Verband für Wärmelieferung e.V. hat am 23.6.2011 eine Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden vom 6.6.2011 an verschiedenste politische Entscheider gesendet.

Der VfW begrüßt den von der Bundesregierung vorgelegten Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung von energetischen Sanierungsmaßnahmen an Wohngebäuden als wichtige und wirkungsvolle Ergänzung des bestehenden politischen Instrumentariums. Der VfW möchte die Mitglieder von Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung bestärken, die geplante Förderung schnell umzusetzen und zwar wie von vielen Seiten gefordert schon mit dem Tag der Verkündung des Gesetzes.

31.05.2011 | Keine Energiewende ohne Energieeffizienz

Es gibt in Deutschland eine Vielzahl von Ideen und Konzepte für intelligente Strom- und Wärmeversorgungskonzepte. Die Realisierung dieser Konzepte sieht sich jedoch erheblichen gesetzlichen und wirtschaftlichen Hindernissen ausgesetzt. Der VfW hat mit Unterstützung seiner Mitglieder die Energiewende zum Anlass genommen, in einem Arbeitskreis ein Positionspapier zur Energieeffizienz zu erarbeiten. Die darin enthaltenen Thesen sollen in der Politik Beachtung finden.

01.06.2010 | Energiekonzept des VfW: Mehr Effizienz und Klimaschutz (Stand Juni 2010)

Mit dem integrierten Energie- und Klimaprogramm (IEKP) hat die Bundesregierung bereits im August 2007 eine Grundlage für eine zukunftsgerichtete Energie- und Klimapolitik geschaffen. Ebenso wird im aktuellen Koalitionsvertrag zu einer »Energieinitiative Mit- telstand« aufgerufen und das Contracting mehrfach als energiepolitisch gewünschtes Geschäftsmodell hervorgehoben.

03.11.2009 | Präsentation des VfW-Mitgliedes OVE Energie GmbH & Co. KG

Die Präsentation erfolgte am 3.11.2009 vor dem Umweltausschuss des niedersächsischen Landtages in Hannover. Sie thematisiert unter anderem Hemmnisse zur weiteren Verbreitung von Energiecontracting im Gebäudebestand.

VfW Mitglieder können eine firmenneutrale PowerPoint Präsentation unter hannover@vfw.de anfordern. Diese kann dann im Rahmen der Politik- und Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden.

18.10.2009 | Stellungnahme des Verbandes für Wärmelieferung e. V. zum BMF Schreiben »Querverbund«

Die Regelung zum „Querverbund“ ermöglicht es kommunalen Unternehmen, Verluste und Gewinne ihrer Betriebe gewerblicher Art zu verrechnen. Im Jahressteuergesetz 2009 waren dazu Regelungen ins Körperschaftsteuergesetz (KStG) aufgenommen worden, die nun durch das Bundesministerium der Finanzen (BMF) zu interpretieren sind. Die das Contracting betreffende Stelle des entsprechenden BMF-Entwurfs sieht Contracting leider in einem völlig falschen Licht.

19.09.2007 | Stellungnahme zum Entwurf »Umweltplan des Landes Baden-Württemberg« Aktenzeichen: 21-8809.00/03

Grundsätzlich begrüßen wir die geplanten Maßnahmen des Landes Baden-Württemberg. Allerdings enthalten die geplanten Maßnahmen zahlreiche Auflagen für Immobilienbesit-zer, die nach unserer Erfahrung oft nicht oder nur unter nicht vertretbarem Aufwand ein-gehalten werden können. Die Gründe dafür sind nicht ausreichendes technisches Know-How und fehlendes Investitionskapital seitens der Eigentümer.

18.09.2007 | Beckstein: »Energiespar-Contracting bei staatlichen Gebäuden ist marktwirtschaftliches Instrument für den Klimaschutz«

Bayerisches Staatsministerium des Innern spricht sich für Contracting aus | »Energiespar-Contracting trägt zur Reduzierung des Energieverbrauchs sowie des CO2-Ausstosses bei. Es ist somit ein marktwirtschaftliches Instrument für den Klimaschutz. Denn die Gewinner sind die Umwelt, die öffentliche Hand und der Contractor«, fasste Innenminister Dr. Günther Beckstein am 18. September 2007 in Nürnberg die Vorteile des Energiespar-Contractings bei staatlichen Gebäuden zusammen.

06.04.2007 | »Wettbewerb statt staatliche Bevormundung« Wirtschaftsrat zur Regierungserklärung Klimaschutz

Der von Bundesminister Gabriel vorgelegte Acht-Punkte-Plan zum Klimaschutz führt zu einer nicht akzeptablen ideologischen Einengung des Energiemixes, reicht für einen effizienten Klimaschutz nicht aus und zeigt ein unrealistisches Bild der Kostenentwicklung. Die ambitionierte Forderung zur Minderung der CO2-Emmissionen um 40 Prozent bis 2020 gegenüber 1990 ist mit massiven Eingriffen in die Energiebereitstellungs- und Infrastruktur verbunden und nimmt die gesamte Wirtschaft und jeden einzelnen Bürgerimmer stärker in die Pflicht. Jeder für den Klimaschutz eingesetzte Euro muss seine maximale Wirkung entfalten können. Anderenfalls wird die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes Deutschland schwerwiegend beschädigt. Jetzt kommt es darauf an, unternehmerische Innovationskraft und den Wettbewerb um die effizientesten Technologien zu stärken. Dabei muss staatlicher Gängelung muss ein Riegel vorgeschoben werden.

 

Twitter-Logo
FOLGEN

VfW-SEMINARTERMINE
03.–04.03.2020

Technik für Kaufleute

Das Seminar erläutert Kaufleuten die Techno­logien und Systeme der Wärme- und Strom­erzeugung ... mehr

06.04.2020

Kundenanlage und wie weiter?

Richtet sich an alle Akteure, die sich mit dezentraler Stromerzeugung in der Wohnungswirtschaft beschäftigen. ... mehr

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

03.03.2020, Langenhagen

Technik für Kaufleute im Contracting

Das Seminar erläutert Kaufleuten die Techno­logien und Systeme der Wärme- und Strom­erzeugung ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

PRESSEMITTEILUNGEN
07.02.2020

Energetische Einsparpotentiale im ländlichen Raum

29.01.2020

Contractingverband VfW fordert Gleichstellung von Effizienzdienstleistungen und Eigenversorgung

28.01.2020

Verbände warnen: Kohleausstiegsgesetz behindert Klimaschutz im Gebäudesektor

alle Pressemeldungen