Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting
Politische Arbeit des VfW

Politische Arbeit des VfW

Energiewirtschaftsgesetz (EnWG)

 

 

17.12.2010 | Stellungnahme zur Novelle EnWG – Kundenanlage und Kleinnetze (Strom)

Der VfW hat die vergangenen Gespräche mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und der Bundesnetzagentur zum Anlass genommen, mit einer entsprechenden Stellungnahme erneut um eine rechtlich handhabbare Novelle des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) sowie insbesondere die Umsetzung des Artikel 28 der Europäischen Elektrizitäts-binnenmarktrichtlinie (2009/72/EG) zu erbeten. Besonders die jetzige Novelle sollte genutzt werden, um allen Rechtsanwendern Planungs- und Rechtssicherheit zu geben. Der VfW bleibt an dem Thema dran und wird weiter informieren.

04.05.2010 | Umsetzung des Art. 28 Europ. Elektrizitätsbinnenmarktrichtlinie durch Neuregelungen im EnWG

Stellungnahme des Verbandes für Wärmelieferung e.V. an Herrn Dr. Tobias Pohl, Bundesministerium für Wirtschaft

08.01.2010 | Gemeinsame Stellungnahme des Verbandes für Wärmelieferung e.V. und des ESCO Forum im ZVEI

Umsetzung des Art. 28 Europ. Elektrizitätsbinnenmarktrichtlinie durch Neuregelungen im EnWG

Am 8. Januar 2010 wurde das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) von den beiden Contracting-Verbänden angeschrieben, um den derzeit ob der Rechtsprechung in Deutschland bestehenden Schwebezustand aufzulösen.

23.09.2009 | Im August 2009 ist im Amtsblatt der Europäischen Union die neue Elektrizitätsbinnen-marktrichtlinie (EltRL) veröffentlicht worden.

28.02.2007 | Gesetz zur Stärkung der kommunalen Selbstverwaltung GO Reformgesetz

Untersuchungen des Umweltbundesamtes haben ergeben, dass es sehr große Einsparpotentiale gibt, wenn in großem Umfang in verdichteten Siedlungsräumen Nah- und Fernwärmenetze aufgebaut werden, die zu erheblichen Teilen mit regenerativen Brennstoffen betrieben werden können oder industrielle Abwärme einsetzen können. Voraussetzung dafür, dass solche Projekte neu entstehen können, ist stets, dass sich auch tatsächlich alle Gebäudenutzer in einem Nah- oder Fernwärmegebiet anschließen, weil sonst kein wirtschaftlicher Betrieb möglich ist. Eine Kommune hat nach § 9 GO die Möglichkeit, einen Anschluss- und Benutzungszwang für ein bestimmtes Fern- oder Nahwärmegebiet zu erlassen.

07.09.2006 | Netzverordnung – Abgrenzung zwischen Energieversorgungsnetzen gemäß EnWG und Hausanlagen in Zusammenarbeit mit dem B.KWK (Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V.)

Der Verband für Wärmelieferung e.V. wurde vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und Frauenhofer ISI eingeladen, an einem Experten-Workshop „Möglichkeiten und Grenzen der Einführung eines Systems Weißer Zertifikate oder ähnlicher Instrumente in Deutschland“ am 3. Mai 2011 in Berlin teilzunehmen. Als Vertreter des VFW war Herr RA Michael Runnebaum aus dem Juristischen Beirat anwesend.

 

Twitter-Logo
FOLGEN

VfW-SEMINARTERMINE
03.–04.03.2020

Technik für Kaufleute

Das Seminar erläutert Kaufleuten die Techno­logien und Systeme der Wärme- und Strom­erzeugung ... mehr

06.04.2020

Kundenanlage und wie weiter?

Richtet sich an alle Akteure, die sich mit dezentraler Stromerzeugung in der Wohnungswirtschaft beschäftigen. ... mehr

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

03.03.2020, Langenhagen

Technik für Kaufleute im Contracting

Das Seminar erläutert Kaufleuten die Techno­logien und Systeme der Wärme- und Strom­erzeugung ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

PRESSEMITTEILUNGEN
07.02.2020

Energetische Einsparpotentiale im ländlichen Raum

29.01.2020

Contractingverband VfW fordert Gleichstellung von Effizienzdienstleistungen und Eigenversorgung

28.01.2020

Verbände warnen: Kohleausstiegsgesetz behindert Klimaschutz im Gebäudesektor

alle Pressemeldungen