Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting
Contracting-Projekt

Energetische Sanierung der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Hamburg


Contractingart: Einspar-Contracting

Ausgangslage:
Stark veraltete Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik (HLK), eine ineffiziente Belüftung und Beleuchtung führten zu hohen Instandhaltungs- und Energiekosten an den Hochschulstandorten der HAW am Campus Berliner Tor und dem Campus Bergedorf.

Die Hochschule entschied sich deshalb die Energieeffizienz ihrer Gebäude zu erhöhen und die Energiekosten von bis zu 27 Prozent mit dem Energiespar-Contracting von Siemens zu reduzieren.

Vertragsbeginn: 2014

Technische Ausstattung:
Es wurden rund 20 Lüftungs- und Klimaanlagen einschließlich der Luftverteilung ausgetauscht raumlufttechnischen Anlagen und die Heizungsanlagenhydraulik optimiert. Das bestehende Gebäudeautomationssystem wurde auf das System Desigo 5.1 von Siemens migriert. Dieses regelt und steuert gewerkeübergreifend die Bereiche Heizung, Lüftung und Klima, Wasser und Energieversorgung.

Im Rahmen des Energiespar-Contracting wurden außerdem rund 9.000 Leuchten modernisiert und auf eine effiziente, so genannte T5-Beleuchtung mit elektronischen Vorschaltgeräten oder LED-Technik umgestellt. Um gesundheitsgefährdende Stoffe in den Gebäuden am Campus Berliner Tor zu beseitigen, wurden darüber hinaus in 300 Räumen alte Mineralwolle auf abgehängten Decken entfernt, die Deckenplatten gereinigt und neue Mineralwolle eingelegt.

Zusatzleistungen:
Um die garantierte Einsparung sicherzustellen und künftig weiter zu optimieren, übernimmt Siemens das Energie-Monitoring und -Controlling der umgebauten Anlagen. Das dafür integrierte Messkonzept erfasst kontinuierlich und automatisiert den Verbrauch von Strom, Wärme, Kälte, Wasser, von Volumenströmen in Heizungs-, Lüftungs-, Klima- und Kälteanlagen sowie deren Regelungszonen. Die aufgenommenen Daten werden verdichtet und zu aussagefähigen Berichten über Energieverbrauch, Kosten und Emissionen verarbeitet. So können Energiesparerfolge dokumentiert und Optimierungspotenzial veranschaulicht werden.

Bemerkung: Es werden 27 % der jährlichen Energiekosten gespart. Das entspricht 2.077 Tonnen an CO2 und eine Entlastung des Hochschulhaushalts von einer halben Million Euro jährlich.

Pressemitteilung der Hochsschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg



Ausführende(s) Mitgliedsunternehmen:

Plus-Mitglied
Siemens AG
Siemens Deutschland
Building Technologies
60528 Frankfurt

 

Twitter-Logo
FOLGEN

PRESSEMITTEILUNGEN
07.02.2020

Energetische Einsparpotentiale im ländlichen Raum

29.01.2020

Contractingverband VfW fordert Gleichstellung von Effizienzdienstleistungen und Eigenversorgung

28.01.2020

Verbände warnen: Kohleausstiegsgesetz behindert Klimaschutz im Gebäudesektor

alle Pressemeldungen

Projekte-Wohnungswirtschaft

Contracting in der Wohnungswirtschaft

Kurz vorgestellt: Vier Projekte im Detail (PDF-Dokument)

 

 

 

03.03.2020, Langenhagen

Technik für Kaufleute im Contracting

Das Seminar erläutert Kaufleuten die Techno­logien und Systeme der Wärme- und Strom­erzeugung ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

NEWSTICKER
18.02.2020

Verband / Wir über uns

Erfolgreicher "Contracting-Point" auf der E-world 2020

17.02.2020

Intern / Ausschreibungen

Zwei Ausschreibungen zum Energiespar-Contracting (nur VfW-Mitglieder)

13.02.2020

Politik & Recht / Politische Arbeit

Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Förderung der Elektromobilität und zur Modernisierung des Wohnungseigentumsgesetzes (WEModG)

alle Meldungen