Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

Quartierslösungen mit Energiecontracting

Viele Energiedienstleister sind dabei, rund um die Quartiersversorgung neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, da die anhaltend gute Baukonjunktur deutschlandweit neue Wohnquartiere mit höchsten Anforderungen an Komfort und Energieeffizienz entstehen lässt. Im „grünen Quartier“ wird der PV-Mieterstrom ebenso zum integralen Bestandteil der Energieversorgung wie das Blockheizkraftwerk oder die Solarthermie-Anlage.

Energieerzeugung und -verbrauch soll in erster Linie lokal sein. So einer der neuen Leitgedanken aus Brül;ssel und Berlin. Der Letztverbraucher soll zum „active customer“ und die Gemeinschaft der Wohnungseigentüer zur „renewable energy community“ werden. Dies soll künftig durch energiewirtschaftsrechtliche Erleichterungen auch für alle diejenigen Energiedienstleister flankiert werden, die sich an dezentralen Versorgungskonstellationen beteiligen.

Doch wie genau sieht die wirtschaftliche und rechtliche Lage derzeit eigentlich aus und wie wird sie sich entwickeln? Welche Quartiersmodelle haben sich schon bewährt und woran fehlt es bei anderen? Welche Rolle kommt dem Energiedienstleister dabei künftig zu und wovon genau wird das abhängen?

Auf diese Fragen wird die speziell zum Thema Quartier auch in ihrem konzeptionellen Anspruch neu konzipierte Tagung des VfW möglichst praktische Antworten entwickeln. Dabei stellen mehrere Akteure, die in diesem Bereich seit Jahren über Erfahrungen verfügen, ihre Projekte und Ideen vor. Die Veranstaltung richtet sich an Wohnungsunternehmen und Energiedienstleister, welche die Energieversorgung von Quartieren als Geschäftsfeld umsetzen wollen.



Termin/Ort:

Novotel
Podbielskistraße 21–23
30163 Hannover


Kosten: 770,00 € zzgl. 19% MwSt.

Mitglieder des VfW mit dem Status „Plus“ erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr. Für Premium-Mitglieder ist die Seminarteilnahme kostenlos. Der Erhalt der Rechnung gilt gleichzeitig als Anmeldebestätigung.

Stornogebühren: Stornierung bis 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: 150,– €. Stornierung weniger als 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: keine Rückerstattung möglich


Programm

10:00 RA Dr. Dirk Legler
Quartiersversorgung vor dem Hintergrund der gesetzlichen Regelungen

Arealnetz/Kundenanlage | Besonderheiten zur Versorgung von Industrie, Dienstleistung oder Gewerbe | Grober Überblick auch zu Kooperationen mit der Wohnungswirtschaft | Ausblick auf neue gesetzliche Rahmenbedingungen auf Grund von Vorgaben der EU

Teil I – Fokus Stromversorgung mit „Mieterstrom“

Stefan Fölsch
Projektbeispiel I – Wärme- und Stromlieferung im Quartier mit BHKW-„Mieterstrom“
Anlagenaufbau | Kundenanlage | kritische Erfolgsfaktoren

Double Talk: Besonderheiten oder Normalfall?
RA Dr. Dirk Legler und Stefan Fölsch
Rechtliche Rahmenbedingungen der dezentralen Stromversorgung
Kundenanlage | Netzentgelte | Stromnebenkosten, EEGUmlage, Stromsteuer und Konzessionsabgabe | REMIT

RA Dr. Dirk Legler
Vergütung und Vermarktung von dezentral im Wohnquartier erzeugten Strom (gesetzlicher Rahmen)
KWK: „Kleiner“ und „großer“ KWK-Zuschlag | EEG: Mieterstromzuschlag und Überschussvergütung | Abwicklung über das Summenzählermodell nach den neuen Vorgaben der BNetzA | Besonderheiten Stromliefervertrag, § 42a EnWG

Stefan Fölsch
Konkrete Zahlen aus Projekt mit BHKW (PV)
Praxis der wirtschaftlichen Eckdaten der Stromerzeugung | Diskussion

Teil II – Fokus Wärmeversorgung

Dipl.- Ing. Stefan Scherz
Projektbeispiel II – Wärmelieferung im Quartier
Technische und wirtschaftliche Herausforderungen der Integration von erneuerbarer Wärme | Modellvorhaben des BMWi – Wärmenetze 4.0

Double Talk: Besonderheiten versus Normalfall!
RA Dr. Dirk Legler und Dipl.-Ing. Stefan Scherz
Rechtlicher Rahmen für die Realisierung von Energiedienstleistungen
Grundfragen zur AVBFernwärmeV | Scheinbestandteil | Betriebsvorrichtung oder nicht | Dienstbarkeit | Preisänderungsklauseln beim Einsatz von Erneuerbaren Energien | Laufzeit

Teil III – Fokus Wärme- und Stromversorgung

Dipl.-Ing. Karsten Mitzinger
Innovative Energieversorgung im Quartier
Praxisbeispiel Bestandsquartier des Wohnparks Mariendorf | Praxisbeispiel Neubauquartier der Wasserstadt Oberhavel

Dipl.- Ing. Stefan Scherz
Benschmarks aus Projekten mit regenerativer Wärme im Nahwärmenetz
Wirtschaftliche Eckdaten der Wärmeerzeugung | CO2-Ersparnisse | Projekteinblicke | Vergleiche

Diskussionsrunde mit den Referenten
Moderation RA Dr. Dirk Legler

Realisierung von Quartierslösungen mit Energiedienstleistungen – Chancen und Hemmnisse
Ausblick GEG | E-Mobilität/Stromspeicherung | Hybridnetze | CO2-steuerliche Bewertung | u.v.m.

Fazit der Veranstaltung

17.00 Ende der Veranstaltung
Pausen ca. um 11:20, 12:40 und 14:45 Uhr

Referenten
Stefan Fölsch, GEWOBA Energie GmbH
RA Dr. Dirk Legler, Rechtsanwälte Günther Partnerschaftsgesellschaft
Dipl.-Ing. Karsten Mitzinger, GEWOBAG ED
Dipl.- Ing. Stefan Scherz, Ingenieurdienstleistungen IDL

Änderung des Programmablaufs und der Referenten aus aktuellen Anlässen möglich.



Werden Sie Sponsor auf dieser VfW-Veranstaltung

 

FOLGEN

PRESSEMITTEILUNGEN
29.11.2017

VfW-Contractinglexikon – Nachschlagewerk zur Praxisunterstützung aktualisiert auf Stand 2017

03.11.2017

10 Punktepapier: VfW veröffentlicht Maßnahmenkatalog zu den Koalitionsverhandlungen

19.10.2017

VfW unterstützt KWK-Positionspapier: Kraft-Wärme-Kopplung in Nordrhein-Westfalen – Eine Technologie mit Zukunft

alle Pressemeldungen

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung 2015

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

23.01.2018, Berlin

Optimierung des Erdgaseinkaufs

Energiedienstleister können Wettbewerb im Erdgasmarkt zur Optimierung der Erdgaspreise nutzen. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

NEWSTICKER
13.12.2017

Presse / Netzwerk

Aktionstag
Öffnen Sie das Aktionstürchen im VfW-Adventskalender

11.12.2017

Intern / Ausschreibungen

Ausschreibung zum Einspar-Contracting für Polizeiakademie in Niedersachsen (nur VfW-Mitglieder)

11.12.2017

Projekte / nach Firmen

Projekt des Monats Dezember: Arealversorgung der BayWa in der "City of Wood" Qualitätshackschnitzel nach ENplus

alle Meldungen