Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

Messstellenbetrieb – Recht und Praxis

Professioneller Messstellenbetrieb für Stromzähler



Wurde von einigen Verteilnetzbetreibern (VNB) zwar oft angezweifelt, dass Betreiber von BHKW- und PV-Anlagen selbst zur Messung des vor Ort erzeugten Stroms – und der damit verbundenen Direktlieferung an Letztverbraucher in derselben Kundenanlage – berechtigt waren, so war doch die Rechtslage bis dato eindeutig: Wer etwas verkauft, ist schon nach § 448 BGB für das Messen und Wiegen zuständig, auch bei Strom.

Durch das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) wurde die Grundzuständigkeit für das Messwesen, die bislang am Netzverknüpfungspunkt (dem Bezugszählwerk für Zusatz-und Reservestrom) endete, auch in die Erzeugungs- bzw. Kundenanlage hinein, auf den Messdienst des Verteilnetzbetreibers (VNB) verlagert. Gleichwohl wurde zugunsten der
dezentralen Stromerzeuger, wie auch der Stromnutzer, ein Wahlrecht für einen freien Messstellenbetreiber (MSB) im Gesetz verankert. Betroffen von dieser Änderung sind nicht nur Neu-, sondern auch alle Bestandsanlagen. Spätestens mit dem Inkrafttreten des priorisierten Wahlrechts des Anschlussnehmers und der damit einhergehenden Spartenbündelung wird sich der Markt massiv diversifizieren.

Das Seminar richtet sich an Energielieferanten und Energiedienstleister, die den professionellen Einsatz und die Abrechnung von Messstellen betreiben.

 



Termin/Ort:



Kosten: 770,00 € zzgl. 19% MwSt.

Mitglieder des VfW mit dem Status „Plus“ erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr. Für Premium-Mitglieder ist die Seminarteilnahme kostenlos. Der Erhalt der Rechnung gilt gleichzeitig als Anmeldebestätigung.

Stornogebühren: Stornierung bis 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: 150,– €. Stornierung weniger als 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: keine Rückerstattung möglich


Programm

10:00 Begrüßung

RA Maximilian Töllner
Das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende(GDEW) und das Messstellenbetriebsgesetz (MsbG)

Umsetzung der neuen Vorgaben – strategische Überlegungen und Herausforderungen

17.00 Ende der Veranstaltung
Pausen um 11:30 Uhr, 13:00 Uhr, 15:00 Uhr

Seminarleiter und Referent
RA Maximilian Töllner, PwC PricewaterhouseCoppers Legal AG

Änderung des Programmablaufs und der Referenten aus aktuellen Anlässen möglich.



Werden Sie Sponsor auf VfW-Veranstaltungen

 

FOLGEN

PRESSEMITTEILUNGEN
17.10.2018

ENERGIESAMMELGESETZ 2018: ASUE, B.KWK, DENEFF und VfW kritisieren Konsultationsprozess

21.09.2018

Ohne Klimaschutz in Gebäuden kein dauerhaft bezahlbarer Wohnraum

05.09.2018

Klima- und Mieterschutz: Energieeffizienz als Schlüssel für bezahlbares Wohnen

alle Pressemeldungen

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

22.11.2018, Hannover

Wärmenetze und Wärmespeicher im Contracting

Praxisworkshop auf Quartiersebene ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

NEWSTICKER
20.11.2018

Intern / Ausschreibungen

Zwei neue öffentliche Ausschreibungen (nur VfW-Mitglieder)

15.11.2018

Presse / Netzwerk

Wärmepumpen erstmals die meist verwendete Heizungsart im Neubau (energate)

14.11.2018

Projekte / nach Firmen

Projekt des Monats November: Energieliefer-Contracting für Altenzentrum Karl Flor in Hannover

alle Meldungen