Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

Kundenanlage und wie weiter?

Aktuelle Rechtslage in der Quartiersversorgung



Die Energiedienstleistungs-Branche erwartete die aktuellen BGH-Entscheidungen zu Kundenanlagen vom 12.11.2019 mit Spannung. Doch besteht nun wirklich mehr Rechtssicherheit für die dezentrale Stromversorgung des Quartiers? Die Bundes­netz­agentur und das OLG Düsseldorf hatten bisher die so genannte Kundenanlage nur als absolute Ausnahme betrachtet. Dezentrale Stromversorgung über Mieter­strom­konzepte mit KWK- und/oder Solaranlagen sollten nur in begrenzt großen Quartieren überhaupt zulässig und rechtlich möglich sein.

Der BGH hat am 12.11.2019 nun dazu mündlich verhandelt und noch am gleichen Tag entschieden. Unsere Juristischen Beiräte der Kanzlei Günther aus Hamburg haben die in diesen beiden Verfahren tätigen Contractoren, VfW-Mitglieder, vertreten und berichtet, dass der BGH in seinen mündlichen Ausführungen während der Gerichtsverhandlungen zwar einerseits Positives, anderseits aber auch Negatives zum Umfang einer Kundenanlage geäußert hat.

Wie wird die schriftliche Entscheidungsbegründung des BGH genau aussehen? Gibt es endlich mehr Rechtssicherheit für den Quartiers­begriff bei der dezentralen Stromversorgung mit PV- und/oder KWK-Mieterstrom? Dieses Seminar zur aktuellen Rechtslage versucht auf alle diese und weitere Fragen in einer offenen Atmosphäre praxisbezogene Antworten zu entwickeln und einen systematischen Überblick zu verschaffen.

Es richtet sich an alle Akteure, die sich mit dezentraler Strom­erzeugung in der Wohnungswirtschaft beschäftigen: Energie­dienst­leister, Contractoren und Stadtwerke, aber auch Planer, die solche Projekte mit ihren Kunden entwickeln ebenso wie Vertreter aus der Wohnungs­wirtschaft.



Termin/Ort:

Novotel
Podbielskistraße 21–23
30163 Hannover


Kosten: 770,00 € zzgl. 19% MwSt.

Inkl. Teilnehmerunterlagen und Verpflegung während der Veranstaltung.

Mitglieder des VfW mit dem Status »Plus« erhalten einen Nachlass von 10 % der Teilnahmegebühr. Für Premium-Mitglieder ist die Seminarteilnahme kostenlos. Der Erhalt der Rechnung gilt gleichzeitig als Anmeldebestätigung.

Stornogebühren: Stornierung bis 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: 150,00 €. Stornierung weniger als 9 Kalendertage vor Tagungsbeginn: keine Rückerstattung möglich.


Programm


10:00 Begrüßung

Einführung in die Thematik und den Streitstand

Die beiden Entscheidungen des BGH vom 12.11.2019

Konsequenzen für die Praxis der dezentralen Stromversorgung im Quartier

Aus Sicht der Praxis

Abschlussdiskussion

17:00 Ende der Veranstaltung

Pausen ca. 11:30 Uhr, 13:00 Uhr, 15:30 Uhr

Referenten:
RAin Jenny Kortländer, LL.M., Rechtsanwälte Günther
RA Dr. Dirk Legler, Rechtsanwälte Günther, Mitglied des Juristischen Beirats des VfW

Änderung des Programmablaufs und der Referenten aus aktuellen Anlässen möglich.



Werden Sie Sponsor auf VfW-Veranstaltungen

 

Twitter-Logo
FOLGEN

PRESSEMITTEILUNGEN
25.11.2019

Contractingverband VfW zur Energieeffizienzstrategie: Maßnahmen sind nicht konkret genug

23.09.2019

VfW zum Klimaschutzprogramm 2030: Die zweitbeste Lösung könnte ein erster Schritt sein

29.08.2019

Contracting-Verband VfW fordert: Vorbildfunktion ernst nehmen und Energiespar-Contracting umsetzen

alle Pressemeldungen

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

 

16.01.2020, Hannover

Aktuelle Rechtslage in der Quartiersversorgung

Richtet sich an alle Akteure, die sich mit dezentraler Stromerzeugung in der Wohnungswirtschaft beschäftigen. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

NEWSTICKER
06.12.2019

Intern / Contractinganfragen

Contractor für WEG in München gesucht (nur VfW-Mitglieder)

04.12.2019

Projekte / nach Firmen

Projekt des Monats Dezember: Städtische Werke versorgen Kurfürsten Galerie in Kassel

28.11.2019

Intern / Infothek

Kleine Anfrage im Bundestag zum Thema Markt der Wärmelieferung (nur VfW-Mitglieder)

alle Meldungen