Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting

Berliner Energietage 2018

10.05.2018 | Praxisbeispiele, Podiumsdiskussionen und Fachvorträge: die Berliner Energietage fanden 2018 mit über 350 Referenten und knapp 10.000 Anmeldungen statt, der VfW war auch vor Ort.

Drei Tage Kongress mit begleitender Fachmesse in Berlin

Das dreitägige Programm beinhaltete Beiträge von zahlreichen Institutionen aus dem gesamten Spektrum des Energiebereichs, Energieversorger, Branchenverbände und öffentliche Stellen waren federführend vertreten. Eröffnet wurden die Energietage am Montag mit einem Grußwort von der Bundesministerin für Umwelt, Klimaschutz und nukleare Sicherheit, Svenja Schulze. Ein umfassendes Rahmenprogramm mit Fach- und Begleitmesse, Preisverleihungen, Jobbörse, Empfängen sowie weiteren Networking-Möglichkeiten rundete den Großkongress ab.

In der Veranstaltung „Energieeffizienz – den Dienstleistungsmarkt mit innovativen Produkten entwickeln“ ging es um die aktuelle Lage und weitere Entwicklung der Energiedienstleistungen als Möglichmacher der Energiewende. Nach einem Impulsvortrag von Michael Lowak (CEO der GETEC WÄRME & EFFIZIENZ GmbH) diskutierten Vertreter aus Immobilienunternehmen, Verbänden und Energiedienstleistern die Fragen, welche Impulse jetzt notwendig sind und welche innovativen Ansätze weiter zu einem Gelingen der Energiewende beitragen – auch und gerade in der Zusammenarbeit unterschiedlicher Marktteilnehmer.

Mit der Frage, ob die Weichen für die Energiewende im Gebäudebereich richtig gestellt sind, befasste sich die politische Diskussionsrunde beim BDI. Dabei wurde deutlich, dass es vor allem darauf ankommt, das Tempo deutlich zu erhöhen. Wie das konkret aussehen kann, war Gegenstand eines Teils hitzig geführten Gesprächs mit vielen bekannten und einigen neuen Ideen.

Die Veranstaltung Innovative Wärmenetze wurde von der Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V. (ASUE) moderiert. Es wurden verschiedene Möglichkeiten von innovativen Wärmenetzen vorgestellt. Eines der Highlights der Veranstaltung war der Vortrag von Prof. Thomas Giel der Hochschule Mainz über kalte Wärmenetze. Die Hochschule Mainz hat zusammen mit unterschiedlichen Energiedienstleistern bereits zahlreiche sogenannte kalte Wärmenetze mit Hilfe von Erdwärmesonden in Kombination mit Wärmepumpen umgesetzt. Heinz Ullrich Brosziewski, Mitglied im technischen und juristischen Beirat im VfW sowie Vizepräsident im B.KWK hat außerdem einen interessanten Vortrag zu den Optionen von BHKW und Wärmekunden sowie über die Berechnung des Primärenergiefaktors gehalten.

Ebenso interessant war die Vorstellung der Bahnstadt Heidelberg durch das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie. Die Heidelberger Bahnstadt ist ein Beispiel eines hochmodernen Quartierskonzepts, welches dank Passivhausstandards, Nahwärmenetz und erneuerbarem Energieeinsatz darauf abzielt, bis 2022 einen CO2-neutralen Stadtteil zu errichten.

Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. (VKU) moderierte zusammen mit dem Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE) die Veranstaltung Sektorenkopplung & Flexibilisierung: Welchen Beitrag kann (leitungsgebundene) Wärme leisten?. Zusammen mit Vertretern aus Ministerien, Energiedienstleistern, Herstellern, Forschungsinstituten und Verbänden wurde über die Zukunft von Wärmenetzen debattiert. Über eine App konnten die Teilnehmer an Umfragen teilnehmen. Ein Großteil der Teilnehmer stimmte für eine Verbesserung/Verschärfung der Ordnungspolitik, um vermehrt innovative und mit Erneuerbaren Energien betriebene Wärmenetze realisieren zu können. Außerdem wurde das neue Förderprogramm „Wärmenetze 4.0“ vorgestellt.

"Herzlich Willkommen" - Gleich geht es los.



NEWSTICKER
17.01.2020

Veranstaltungen / Messen

VfW auf der e-world 2020

16.01.2020

Veranstaltungen / Seminare

Neue Chancen für KWK-Anlagen durch flexiblen marktorientierten Betrieb im Wärme- und Stromnetz

16.01.2020

Intern / Praxishilfen

Die Preise & Indizes wurden aktualisiert (nur für Mitglieder)

alle Meldungen

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

22.01.2020, Nürnberg

Energiedienstleistung Contracting 2020

Das Intensivseminar informiert über die Beson­der­heiten des Marktes für Energie­dienstleistungen. ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

PRESSEMITTEILUNGEN
08.01.2020

Contractingverband VfW zu sinkenden CO₂-Emissionen: Effizienzdienstleistungen leisten wichtigen Beitrag

13.12.2019

Kohleausstiegsgesetz blockiert Wärmewende warnen DENEFF, B.KWK, EDL_HUB, VfW und eaD

25.11.2019

Contractingverband VfW zur Energieeffizienzstrategie: Maßnahmen sind nicht konkret genug

alle Pressemeldungen