Hintergrund Energiedienstleistung ContractingEinspar-Contracting
Start-up

Luftmeister GmbH

Jens Amberg
79199 Kirchzarten
Tel.: +49 7661 38498-88
Fax: +49 7661 38498-89


„Herr Ober, die Luft-Rechnung bitte“ – dank Luftmeister ist ab sofort Klimaluft-Contracting möglich

Natürlich ist es dem Laien nur schwer zu vermitteln, dass jetzt auch noch die Luft etwas kosten soll. Betreiber von Klimaanlagen dagegen wissen nur allzu gut, dass die erhitzte, gekühlte oder anderweitig aufbereitete Klimaluft nicht kostenlos ist. Die Ventilatoren sind große Stromkonsumenten und die Heißwasser- und Kaltwasserverbräuche fallen durchaus ebenfalls ins Gewicht. Hinzu kommen Personal-, Material- und Dienstleistungskosten für Wartung und Instandhaltung sowie für Regelung und Überwachung.

Nicht verwunderlich, dass manche Firmen darüber nachdenken, Ihre Klimaluft-Versorgung nicht (mehr) durch den Betrieb einer eigenen Anlage sicher zu stellen. Seit kurzem gibt es eine Alternative: Das Klimaluft-Contracting.

Konkret geht es um eine klare „Grenzziehung“ zwischen der Luft-Aufbereitung und der Luft- Nutzung – die Klimaanlage befindet sich in alleiniger Verantwortung des „Contractors“, der Nutzer oder Contracting-Nehmer empfängt die aufbereitete Zuluft und gibt die Abluft wieder ab. Die klare Grenzziehung wurde nun (erstmals) möglich, indem sogenannte „Luftenergiezähler“ in der jeweiligen Zuluftleitung eingebaut werden.

Das Messsystem „Luftenergiezähler“ der Luftmeister GmbH (konform zur neuen DIN 94701) erfasst den Luftmassenstrom in der jeweiligen Zuluftleitung sowie in Zuluft und Außenluft jeweils die Enthalpie. Auf dieser Basis werden die folgenden drei Verbrauchswerte in gesonderte Zählerregister geschrieben:

Während einer Referenz-Betriebszeit vergleichen Contractor und Contracting-Nehmer gemeinsam, welche Verbrauchswerte in den drei oben dargestellten Zählern entstehen – und wie diese kostenseitig mit den Primärzählern (Strom, Warm- und Kaltwasser etc.) in Zusammenhang gebracht werden können. Dabei unterstützt die neue VDI 2077 Blatt 4, welche die Abrechnung auf Basis des Luftenergiezählers beschreibt. Zuletzt einigt man sich auf drei Übergabepreise:

Klimaluft-Contracting ist ein Garant für Nachhaltigkeit: Durch die klare Trennung an der Schnittstelle hat jeder Beteiligte einen klaren Einsparwillen: Verbraucht der Contracting-Nehmer weniger, so hat er linear geringere Kosten. Gelingt es dem Contracting-Geber, die Effizienz seiner RLT-Anlage zu erhöhen, z.B. durch Umbauten oder bessere Regelung, so hat er einen höheren Projektgewinn.

 Zugleich ermöglicht erst diese klare Trennung dank der Luftenergiezähler, dass Wartung, Instandhaltung und effiziente Regelung der Klimaanlage eindeutig Aufgabe des Contracting-Gebers sind. In der Vergangenheit wurden gelegentlich Klimaluft-Contracting-Projekte aufgesetzt, die eine

„Grenzziehung“ bei den Primärzählern (Strom, Warm- und Kaltwasser) vorsahen. Sowohl der Contractor mit seiner Klimaanlage als auch der Contracting-Nehmer befanden sich somit „jenseits der Verbrauchszähler“… Hier „saßen alle in einem Boot“, keiner war wirklich zuständig.

© Luftmeister GmbH

Twitter-Logo
FOLGEN

Contracting-Video

Video VfW-Jahrestagung

Energiedienstleistung Contracting bringt Energiewende in Deutschland voran

 

VfW-SEMINARTERMINE
27.04.2020

Kostenneutralität & Energieeffizienz mit Contracting

Praxisseminar zur Vertragsgestaltung bei der Umstellung auf Wärmelieferung ... mehr

29.04.2020

Quartiersversorgung mit Wärmenetzen

Das Praxis­seminar richtet sich an Entscheider und Planer von Wärmenetzen bei Energie­dienst­leistern, Contracto ... mehr

 

Projekt des Monats März

Biogas statt Steinkohle

Vattenfall realisiert innovative Wärmeversorgung für die Franz-Josef-Strauß-Kaserne ... mehr

  • Seminar
  • Seminar
  • Seminar

 

 

NEWSTICKER
31.03.2020

Veranstaltungen /

Jahreskongress 2020

30.03.2020

Politik & Recht / Urteils-Sammlung

Neues OLG-Urteil: Kundenanlage; Größe über 200 Letztverbraucher (nur für Mitglieder)

27.03.2020

Intern / Ausschreibungen

Zwei neue Contracting-Ausschreibungen für Nürnberg und Cottbus (nur Mitglieder)

alle Meldungen